ZEWO

wer wir sind und was wir tun!

Die Zewo ist die Zertifizierungsstelle für gemeinnützige NPO, die in der Schweiz Spenden sammeln. Sie sorgt für Klarheit und Vertrauen rund ums Spenden.

NPO prüfen und Gütesiegel verleihen
Die Zewo setzt sich dafür ein, dass gemeinnützige NPO ihre Spenden zweckbestimmt, wirksam und wirtschaftlich einsetzen. Dazu hat sie 21 Standards verabschiedet. Sie verpflichten NPO zum vertrauenswürdigen Umgang mit Spenden und zu einer klaren Information der Spenderinnen und Spender.
NPO, die das Gütesiegel der Zewo tragen wollen, müssen sich von der Zewo prüfen lassen. Erfüllen sie die 21 Standards, verleiht ihnen die Zewo das Gütesiegel. Das Signet dient Spenderinnen und Spendern als Orientierungshilfe. Sie erkennen daran, dass ihre Spende bei einer zertifizierten NPO in guten Händen ist.

Die Öffentlichkeit informieren
Die Zewo informiert die Öffentlichkeit darüber, welche NPO das Zewo-Gütesiegel tragen. Sie macht das Gütesiegel bekannt. Zudem beantwortet die Zewo Fragen rund ums Spenden. Sie geht Hinweisen auf Verstösse gegen ihre Standards nach und klärt Beschwerden ab. Bei dubiosen Sammlungen warnt die Zewo die Spenderinnen und Spender.

Das ZEWO Feuer

fire-2266566_1920

Die 21 ZEWO-STANDARTS
Non Profit-Organisationen, die sich von der Zewo auf die Einhaltung dieser Standards prüfen lassen und die Anforderungen erfüllen, erhalten das Zewo-Gütesiegel. Siehe oben.
Es zeichnet seriöse Organisationen aus, die Spenden zweckbestimmt, effizient und wirkungsorientiert einsetzen.
Sie informieren transparent und verdienen das Vertrauen der Spenderinnen und Spender.
Am 7.Dezember 2017 war es dann soweit:

Richtig spenden

Das sind die wichtigsten Tipps fürs Spenden. Wenn Sie diese fünf Regeln beherzigen, ist Ihre Spende in guten Händen.

Spendentipp 1: Dem Herzen folgen
Hören Sie beim Spenden auf Ihr Herz. Unterstützen Sie Anliegen, die Ihnen besonders wichtig sind. Berücksichtigen Sie wenige, dafür aber sorgfältig ausgewählte Organisationen.
Spendentipp 2: Vertrauenswürdige NPO wählen
Achten Sie beim Spenden auf das Zewo-Gütesiegel. Es zeichnet vertrauenswürdige Hilfsorganisationen aus, die strenge Anforderungen erfüllen. Sie werden regelmässig kontrolliert.
Spendentipp 3: Nachhaltig spenden
Treue bewährt sich. Unterstützen Sie Ihre Favoriten längerfristig. So ermöglichen Sie nachhaltige und wirksame Hilfe.
Spendentipp 4: Informiert spenden
Lassen Sie sich nie unter Druck setzen. Informieren Sie sich auf der Seite «Hier warnt die Zewo» über unseriöse Spendensammlungen.
Spendentipp 5: Fair spenden
Eine Patenschaft für ein einzelnes Kind grenzt andere aus. Übernehmen Sie lieber eine Patenschaft für ein Projekt, ein Dorf oder ein Thema. Dann freuen sich viele Kinder.

Die Zewo gibt nicht nur Tipps rund ums Spenden, sie beantwortet auch Ihre Fragen. Die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen finden Sie online. Gerne hilft Ihnen der Auskunftsdienst der Zewo auch am Telefon unter der Nummer 044 366 99 55 weiter. Oder schreiben Sie einfach ein Mail an info@zewo.ch. Die Zewo kümmert sich um die Anliegen von Spenderinnen und Spendern.
Haben Sie Hinweise auf eine NPO, die gegen die Standards der Zewo verstösst? Zweifeln Sie an der Seriosität einer NPO, die Spenden sammelt? Oder ärgern Sie sich über eine aktuelle Sammlung? Dann melden Sie sich bei der Zewo. Sie nimmt Ihre Hinweise entgegen und klärt Ihre Beschwerden ab.

Steuerabzug

Wer es richtig angeht, kann Spenden von den Steuern abziehen. Die Zewo hat zusammengetragen, was aktuell wo gilt. Spenden macht glücklich und bereitet beim Ausfüllen der Steuererklärung gleich nochmals Freude. Denn Spenden an gemeinnützige Organisationen darf man bei den Steuern abziehen. Letztlich entscheidet aber die Steuerbehörde, ob sie einen Abzug akzeptiert. Deshalb hat die Zewo in 26 Schweizer Kantonen und im Fürstentum Liechtenstein nachgefragt, was genau gilt. Das Resultat finden Sie in der Übersicht zum Steuerabzug 2019 /20….

Gut zu wissen ist: Spenden an Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel können grundsätzlich überall abgezogen werden. Denn zertifizierte Hilfswerke müssen nachweisen, dass sie von den Steuerbehörden anerkannt sind. Die meisten Kantone erlauben bis zu 20 Prozent vom Nettoeinkommen abzuziehen. Im Minimum müssen die gesamten Spenden mindestens 100 Franken betragen. Als Nachweis genügt normalerweise die Steuerbestätigung, welche die Hilfswerke ihren Spenderinnen und Spendern jedes Jahr zustellen. Doch keine Regel ohne Ausnahme. Ein Blick auf die Übersicht zum Steuerabzug 2019…..  lohnt sich also. Die Spenderinnen und Spender ersehen daraus sofort, was an ihrem Wohnort gilt.

Mehr hierzu >

Copyright © 2020 Verein Paz Mundo

  • +41 (0)44 920 29 55
  • kontakt@verein-pazmundo.ch
  • Chamberweg 6, Wolfwil